Stützpunkte zur Abgabe von Füchsen, Waschbären und Marderhunden

Das Bundesland Brandenburg ist seit mehreren Jahren als tollwutfreie Region anerkannt. Hierzu sind jährlich aus den Landkreisen und kreisfreien Städten eine festgelegte Quote erlegter (geschossen oder gefangen) Füchse, Marderhunde und Waschbären zur Kontrolluntersuchung beim Landeslabor einzureichen.

Die erlegten Füchse, Marderhunde und Waschbären müssen bei Einsendung noch in einem untersuchungswürdigen Zustand sein.

Für jeden der zur Untersuchung eingesandten Füchse, Marderhunde und Waschbären wird, im Rahmen der zugewiesenen Landesmittel, den Jägern auf Antrag (Antragsvordruck verwenden!) eine Aufwandsentschädigung von 20,00 Euro gewährt. Die Auszahlung erfolgt nur, wenn die Quote noch nicht erfüllt ist, Landesmittel vorhanden sind, die Hinweise beachtet werden und zeitgleich ein entsprechender Antrag beim Veterinärwesen eingereicht wird.

Erlegung im Stadtgebiet Brandenburg an der Havel

Abgabestützpunkt:

Stadtverwaltung Brandenburg an der Havel
Fachbereich V, Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung
Klosterstr. 14
14770 Brandenburg an der Havel
Tel.:  03381 58-5360
Fax:  03381 58-5364
E-Mail: veterinaeramt@stadt-brandenburg.de
Internet: www.stadt-brandenburg.de

 

Erlegung im Kreisgebiet Potsdam-Mittelmark

Abgabestützpunkte: – siehe LISTE

  • Kontrolltiere:
    – nur untersuchungswürdige Stücke (frisch, gekühlt, gefroren)
    – Kern mit unbeschädigtem Kopf genügt
    – Verpackung: nur stabile, unbeschädigte, möglichst doppelwandige Kunststoffsäcke und gut verschlossen
  • Aufwandsentschädigung:
    – Antragsvordruck für Aufwandsentschädigung muss vollständig und leserlich ausgefüllt und an Fachdienst 31 gesandt werden
    – Kopie des ausgefüllten Antrages an betreffenden Kunststoffsack befestigen
    – aufgrund Untersuchungsbedarf mit flächendeckender Aufteilung nach Gemeinden (4 Kontrolltiere je 100 km2) – grundsätzlich nur eine Aufwandsentschädigung je Gemeinde bzw. Jagdbezirk und  Jahr
    – Aufwandsentschädigung (20 €) nur, wenn Haushaltsmittel vorhanden sind und Obiges beachtet wurde – ein Rechtsanspruch auf Entschädigung besteht nicht!
  • siehe auch: www.potsdam-mittelmark.de unter Suche: “Tollwut”

Abgabestützpunkte:

Bad Belzig:

Kreisverwaltung Potsdam-Mittelmark
Papendorfer Weg – Backsteingebäude
14806 Bad Belzig
Bitte beim Fachbereich 3 melden: 033841 91-121 o. -125
Anfahrt: Landkreis

Beelitz:

Schlachtbetrieb König
Nürnbergstr. 33
14547 Beelitz
Nur nach telefonischer Absprache: 033204 42264
Anfahrt: Schlachtbetrieb

Brandenburg a. d. Havel:

Kreisverwaltung Potsdam-Mittelmark
Fachdienst 31 – Veterinärwesen
Potsdamer Str. 18, Haus 1 (gegenüber der Rentenversicherungsanstalt)
14776 Brandenburg an der Havel
Bitte bei Frau Wehe melden: 03381 533-149 o. -271
Anfahrt: Landkreis

Groß Kreutz (Havel):

LVAT Groß Kreutz
Neue Chaussee 6
14550 Groß Kreutz (Havel)
Bitte anmelden!
Anfahrt: LVAT

Teltow:

Kreisverwaltung Potsdam-Mittelmark
Lankeweg 4
14513 Teltow
Anfahrt: Landkreis